© Förderverein Bronzezeithaus Hahnenknoop e.V.

Veranstaltungen 2019

Ab dem 21. April 2019 wird an jedem ersten Sonntag im Monat ab 14 Uhr eine Führung durch das Bronzezeithaus in Plattdeutsch angeboten. An den Sonntagen in den Sommerferien werden neben Führungen Aktionen zum Mitmachen angeboten. 1. Sonntag, 07.07.19: Getreidekörner zu Mehl mahlen, bronzezeitliche                                     Pralinen herstellen und Fladenbrot backen; 2. Sonntag, 14.07.19: mit Pfeil und Bogen schießen; 3. Sonntag, 21.07.19: Futterglocken für Vögel bauen; 4. Sonntag, 28.07.19: Futterhäuser für Vögel bauen; 5. Sonntag, 04.08.19: Schmuckstücke aus Kupferdraht oder Speckstein                                     anfertigen; 6. Sonntag, 11.08.19: die steinzeitliche Speerschleuder werfen. Für die Bastelangebote fallen die Erstattung der Materialkosten an. Sonntag, 15. September 2019, 11 bis 17 Uhr: Herbst- und Staudenmarkt Es werden angeboten: Stauden, Sträucher, Nutzpflanzen; Vogelhäuser, herbstliche Gestecke, Schmuck und andere selbst gefertigte Deko-Artikel; selbst gekochte Marmelade, Säfte und Honig; und vieles mehr. Die Regionalgruppe Nordwest des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V. ist beim Herbst- und Staudenmarkt dabei. Die Gartenfreunde bringen eine Vielzahl von Tomaten, Kartoffeln und Bohnen zum Anschauen mit. Auch werden Saatgut von verschiedenen Gemüsesorten und Blumen, sowie getopfte Kräuter und Blumen  mitgebracht. Der Weltladen der Kirchengemeinde Rodenkirchen wird seine fair gehandelten Produkte anbieten, wie z.B. Kaffee, Tee, Kakao und Schokolade, aber auch Keramik, Taschen, Tücher, u.a. Beim Fairen Handel geht es darum, Erzeugern existenzsichernde Preise und humane Arbeitsbedingungen unabhängig von den oft gnadenlosen Schwankungen auf dem Weltmarkt zu bieten. Ging es zunächst ausschließlich um Erzeugnisse aus dem armen Süden, geraten jetzt auch Produzenten aus der näheren Umgebung in den Blick – etwa Landwirte oder Behindertenwerkstätten. Der Weltladen der Kirchengemeinde Rodenkirchen arbeitet rein ehrenamtlich. Der gesamte Gewinn fließt an die Erzeuger zurück oder wird Entwicklungshilfeprojekten gespendet. Mehrere Handwerker werden ihre historischen Handwerkstechniken vorführen, wie das Weben von Stoffen, das Spinnen von Schafwolle, die Nadelbindung und das Schnitzen von Gegenständen aus Holz. Ebenso werden Nachbildungen bronzezeitlicher Schwerter, Dolche, Messer und Klingen aus Bronze und Feuerstein gezeigt. Gästeführer/innen des Bronzezeithauses werden wieder Brot im Kuppelbackofen backen und einen bronzezeitlichen Eintopf über der offenen Feuerstelle kochen.
Startseite Öffnungszeiten Veranstaltungen Lernstandort Geschichte Nachbau Über uns English Nederlands Francais Links Datenschutz Impressum Veranstaltungen