© Förderverein Bronzezeithaus Hahnenknoop e.V.

Veranstaltungen 2018

Erster Sonntag im Monat von April bis einschließlich Oktober: Gästeführer Wilfried Sagkob wird von 14 bis 15 Uhr auf Plattdeutsch durch das Bronzezeithaus führen. Freitag, 20. Juli 2018, 19 Uhr: Lichtbildervortrag im Bronzezeithaus Prof. Dr. Karl-Ernst Behre: “Das Bier und seine vielen Würzen – eine Kulturgeschichte unseres Bieres.” Seit alter Zeit war Bier ein wichtiges Volksgetränk. Neben dem Malz aus Gerste, Hafer oder Roggen waren die Bierwürzen besonders wichtig. Dazu geben die archäologischen Ausgrabungen noch vor den schriftlichen Quellen die ersten Erkenntnisse. In unserem Küstenraum war es vor allem der würzige Gagelstrauch, den man dem Bier zusetzte und der später vom Hopfen abgelöst wurde. Viele andere Zutaten führten zu einer großen Vielfalt der Biere, die heute verschwunden ist. In dem  reich bebilderten Vortrag des ehemaligen Leiters des Niedersächsischen Instituts für historische Küstenforschung werden neben der Entwicklung des Brauwesens die viel beschriebenen medizinischen Wirkungen der verschiedenen Biersorten angesprochen. Nach dem Vortrag lädt der Verein alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ein Freibier in die Hahnenknooper Mühle ein. Aktionen in den Sommerferien 1. Sonntag, 01.07.18, 14 bis 17 Uhr: Stofftaschen bedrucken 2. Sonntag, 08.07.18, 14 bis 17 Uhr: mit Pfeil und Bogen schießen 3. Sonntag, 15.07.18, 14 bis 17 Uhr: Armbänder aus Schafwolle weben 4. Sonntag, 22.07.18, 14 bis 17 Uhr: Weidenkugeln basteln 5. Sonntag, 29.07.18, 14 bis 17 Uhr: Schmuckstücke aus Kupferdraht und Speckstein anfertigen 6. Sonntag, 05.08.18, 14 bis 17 Uhr: die steinzeitliche Speerschleuder werfen Für die Bastelangebote fallen die Erstattung der Materialkosten an. Sonntag, 16. September 2018, 11 bis 17 Uhr: Herbst- und Staudenmarkt Es werden Stauden, Sträucher, Nutzpflanzen, Vogelhäuser, herbstliche Gestecke, Schmuck, andere selbst gefertigte Deko-Artikel und selbst gekochte Marmelade, Säfte und Honig angeboten. Neben Mitgliedern des Vereins werden private Anbieter ihre Waren ausstellen. Die Regionalgruppe Nordwest des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V. ist beim Herbst- und Staudenmarkt  dabei. Die Gartenfreunde bringen eine Vielzahl von Tomaten, Kartoffeln und Bohnen zum Anschauen mit. Auch werden Saatgut von verschiedenen Gemüsesorten und Blumen, sowie getopfte Kräuter und Blumen  mitgebracht. 1986 gründeten Enthusiasten und Besorgte den Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt. Der VEN e.V. agiert bundesweit, arbeitet ehrenamtlich und ist als gemeinnützig anerkannt. Er bildet ein Netz aus zahlreichen Menschen an zahlreichen Orten, die vom Verschwinden bedrohte Sorten in ihre gärtnerische Obhut nehmen, Saatgut vermehren, ihre eigenen Gemüsesorten genießen und Freude daran haben, diese in ihrer Qualität zu erhalten oder weiter zu entwickeln. Markus Lüpping aus Schwanewede wird mittelalterliches Holzhandwerk vorführen: die Herstellung von Alltagsgegenständen wie Nadeldosen und Truhen, von Werkzeugen wie Messer und Hämmer und von Kinderspielzeugen wie Seifenblasenflöten, Schwertern und Schildern. Große und kleine Besucher dürfen Messer und Schwerter schnitzen. Ab 13.00 Uhr werden Gästeführer des Bronzezeithauses mit Besuchern Weidenkugeln basteln.                                                                         Gästeführer des Bronzezeithauses werden wieder Brot im Kuppelbackofen backen und einen bronzezeitlichen Eintopf über der offenen Feuerstelle kochen.
Startseite Öffnungszeiten Veranstaltungen Lernstandort Geschichte Nachbau Über uns English Nederlands Francais Links Datenschutz Impressum Veranstaltungen