© Förderverein Bronzezeithaus Hahnenknoop e.V.

Veranstaltungen

Von Mai 2020 bis einschließlich Oktober 2020 Erster und Zweiter Sonntag im Monat, 14 Uhr: Führung durch das Bronzezeithaus in Plattdeutsch Sonntag, 21.06.2020, 11 bis 17 Uhr: Aktionstag Vorführung des Prähistorischen Bronzegusses durch Thorsten Helmerking Thorsten Helmerking ist nach einer Tischlerlehre und dem Studium der Archäologie an der Universität Hamburg als Experimental-Archäologe und Pädagoge tätig. „Meine Mission ist es, das menschliche Leben seit seinem Beginn zu untersuchen, zu verstehen und die Erkenntnisse hieraus zukunftstauglich aufzubereiten und zu kommunizieren“, sagt er über sich selbst. Seit 1998 liegt ein Forschungs-Schwerpunkt im Bereich des prähistorischen Bronzegusses. Fotos: Thorsten Helmerking Gästeführer des Bronzezeithauses werden Brot und Fladen im Kuppelofen backen, herzhafte und süße Beilagen dazu reichen und einen bronzezeitlichen Eintopf über der offenen Feuerstelle kochen. Die Bewohner des Bronzezeithauses waren Viehzüchter, die im Wesentlichen von der Rinderzucht lebten. Deshalb wird als Mitmachaktion für kleine und große Besucher eine Melkkuh-Attrappe aufgestellt werden, die aus zwei Gummizitzen gemolken werden kann.                                                                                                                                       Bild von mcmurryjulie auf Pixabay Sommerferien 16.07. bis 26.08.2020 Ferienpass-Angebote für Gruppen Wir bieten in diesem Jahr folgende Aktionen für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren an: mit Pfeil und Bogen schießen; Getreide mahlen und daraus süße Fladen herstellen, backen und probieren und ein Ohrwurmhaus basteln. Das Ohrwurmhaus darf als Andenken mit nach Hause genommen werden. Dauer: 2,5 Std.; bis zu 30 Teilnehmer/innen pro Veranstaltung; 3 € pro Person; Getränke sind mitzubringen. Anmeldungen bei der Touristikinformation Stadland, Tel.: 04732 8989, oder per E-Mail an touristik@stadland.de. Sonntag, 20.09.20, 11 bis 17 Uhr: Herbst- und Staudenmarkt Es werden angeboten: Stauden, Sträucher und Nutzpflanzen; Vogelhäuser, herbstliche Gestecke, Schmuck und andere selbst gefertigte Dekoartikel; selbst gekochte Marmelade, Säfte, Honig und vieles mehr. Mitglieder der Regionalgruppe Nordwest des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V. bringen nicht nur eine Vielzahl von Tomaten, Kartoffeln und Bohnen zum Anschauen mit, sondern auch Saatgut von verschiedenen Gemüsesorten, Blumen und selbst getopfte Kräuter. Mitglieder der Weltgruppe der Kirchengemeinde Rodenkirchen werden fair gehandelte Produkte anbieten wie Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade, Keramik, Tücher, Taschen, u.a. Durch den ´Fairen Handel´ sollen Produzenten Existenz sichernde Preise und humane Arbeitsbedingungen unabhängig von den Schwankungen des Weltmarktes ermöglicht werden. Die Erlöse aus dem Verkauf der Produkte fließen in Entwicklungshilfeprojekte. Mehrere Handwerker werden ihre historischen Handwerkstechniken vorführen, wie das Weben von Stoffen, das Spinnen von Schafwolle, die Nadelbindung und das Schnitzen von Gegenständen aus Holz. Ebenso werden Nachbildungen bronzezeitlicher Schwerter, Dolche, Messer und Klingen aus Feuerstein und Bronze gezeigt. Gästeführer des Bronzezeithauses werden Brot im Kuppelofen backen und einen bronzezeitlichen Eintopf über der offenen Feuerstelle kochen.